Aktuelles

18. Juni 2018 - Führung mit der Badischen Zeitung - hautnah - in Verbindung mit den Holztagen der Holzkette Hochschwarzwald

 

http://www.badische-zeitung.de/fotos-bz-hautnah-bringt-leser-ins-saegewerk

 

Unsere neue "Innenausstattung" in der Hobelhalle

 

Die neue Bauholz-Hobelmaschine ist so vielseitig, dass sie nicht nur massive Balken und Bohlen hobeln kann, sondern auch verschiedene Profile - wie z. B. Rhombus, Nut- und Feder-Bretter, Riffeldielen, Wechselfalz...

 

Mit der Trennbandsäge können wie vorher Rohlinge aufgetrennt werden - besonders geeignet für bandsägerohe Oberflächen, aber auch Traufkeile werden damit hergestellt.

 

Für den Zuschnitt von Platten oder auch das Besäumen von Blockware kommt die Längskreissäge zum Einsatz.

 

Richt- und Helferfest in der Hobelhalle am 2. Juli 2016

 

Wir haben uns an diesem Abend bei allen fleißigen Händen und den beteiligten FIrmen bedankt und mit ihnen einen geselligen  Abend verbracht.

 

Neubau der Hobelhalle ab April 2016

 

Das Sägewerk Ketterer erholt sich so langsam vom Brandunglück und gewinnt an Unabhängigkeit !!

 

Stand Ende Juli - ein Jahr ist vergangen:

 

Die zweite Trockenkammer läuft, die Späne-Filteranlage ist installiert, die Montage der Sprinkleranlage befindet sich in den letzten Zügen, die PV-Anlage wird bald wieder Strom produzieren und die Bauholz-Hobelmaschine wurde bereits in Betrieb genommen.

 

Es geht also aufwärts und bald können wir unsere Kunden (bis auf wenige Ausnahmen) wieder selbst beliefern!!

 

Abriss und Wiederaufbau ab August 2015

 

Der Anfang ist geschafft. Alle zerstörten Betriebsteile sind abgerissen und das Gelände wieder zugänglich.

Es sitzt endlich wieder viel Holz auf dem Hof - das tut dem Auge sehr gut.

 

Die Sägehalle ist komplett renoviert, die verkohlten Reste mussten dem Stemmeisen weichen.

 

Auch das Heizungsgebäude ist wieder im Ursprungszustand, der erste Ofen ans System angeschlossen, sodass unsere Nachbarn wieder mit warmem Wasser versorgt werden können.

 

Paketkappsäge und Trennbandsäge sind installiert, die erste Trockenkammer konnte kürzlich in Betrieb genommen werden, was uns wieder etwas mehr Flexibilität garantiert.

 

24. Juli 2015: Ein Großbrand zerstört die komplette Weiterverarbeitung und Vorräte

 

Kurz vor der Mittagspause brach das Feuer aus, welches wesentliche Gebäude - darunter die

Hobelhalle, drei Trockenkammern und zwei Lagerhallen - innerhalb weniger Stunden komplett zerstörte.

Lediglich das Herzstück - die Sägehalle - blieb (bis auf Teile von Dach und Fassade) unbeschädigt.

 

Dieser Tag hat uns alle sehr mitgenommen, aber trotzdem schauen wir mit Zuversicht in die Zukunft und werden

den Betrieb wieder aufbauen. Ein langer und schwerer Weg liegt vor uns....

Juni/Juli 2015: Bau eines Büros

 

Die Umstände und Platzverhältnisse in der Sägehalle waren für einen stetig wachsenden Betrieb nicht mehr

zeitgemäß. Darum der Entschluss, ein separates Gebäude zu errichten, das vor Erschütterungen, Staub und Lärm geschützt ist. Das Holz stammt selbstverständlich aus der eigenen Produktion.

 

Juli 2014: Fertigstellung der PV-Anlage

 

Für uns als energieintensives Unternehmen war schon lange klar, dass wir erneuerbare Energien nutzen möchten, um umweltfreundlichen Strom für den Eigenbedarf zu erzeugen und damit ein weiteres Zeichen für Nachhaltigkeit in unserem Betrieb zu setzen.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt